*


Suchen nach:



Zahntechnische Laborsekretärin
mit Innungszertifikat der
13. Fortbildungszyklus 2018
startet Anfang Januar 2018
Erfahren Sie hier >>mehr<<


der artikulator
Magazin der Zahntechniker-
Innungen Berlin-Brandenburg,
Hamburg und Schleswig-Holstein,
Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-
Anhalt und Westsachsen
>>> mehr im Mitgliederbereich



Sie sind hier:  >>> Home 

Dentalbeutel: Was anderes kommt nicht in die Tüte!

Qualitätszahnersatz - was anderes kommt nicht in die Tüte!

(27. Juni 2014) - Ein Qualitätsprodukt zu verkaufen, gehört zur Berufsehre eines jeden Erzeugers von hochwertigem Zahnersatz. Und weil das so ist, sollte jeder Hersteller dies auch deutlich kommunizieren! Als Beitrag dazu hat die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg ein neues, ansprechendes Layout für die bereits etablierten Dentalbeutel entwickelt, welche sich für die Verpackung von Zahnersatz als bestens geeignet erwiesen haben.

Als Mitglied einer Zahntechniker-Innung haben Sie die Möglichkeit, die Dentaltüten, welche als Druckverschlussbeutel aus Polyethylen mit Dokumenten-Einstecktasche in der Größe 180 x 220 mm angeboten werden, über die DLG-Dienstleistungsgesellschaft Gesundheit mbH zu beziehen. Gern senden wir Ihnen auf Wunsch eine Mustertüte zu.

Die Dentalbeutel sind sofort lieferbar!

Mindestbestellmenge: 1.000 Stück.
Preis: 68,- Euro je 1.000 Stück zzgl. Versand und MwSt.

Versandkosten:
bis 1.000 Stück 4,90 Euro
ab 2.000 Stück 9,80 Euro
ab 4.000 Stück 14,70 Euro
ab 6.000 Stück 19,60 Euro

Bitte nutzen Sie für Ihre Bestellung das beiliegende Bestellfax.

Hinweis: Wir haben die Dentalbeutel auf Beständigkeit gegenüber gängigen Desinfektionsmitteln geprüft und für gut befunden. Bitte denken Sie jedoch daran, dass aufgrund der Fülle unterschiedlicher Desinfektionsmittel nicht jedes Lösungsmittel getestet werden konnte. Wir können daher leider nicht hundertprozentig ausschließen, dass es nicht doch im Einzelfall u. U. zu Farbablösungen kommen kann.

Für Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsstelle der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg, Tel. 030-393 50 36 (Frau Zosel-Seeger) gern zur Verfügung.

 

 

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter