*

Sie sind hier:  >>> Q_AMZ  >>> Markenzahnersatz 

"Saubere Dritte in der Pflege"

Berliner Modellprojekt: „Saubere Dritte in der Pflege“

Die Zahnärztekammer Berlin, die nach dem Qualitätssicherungskonzept QS-Dental zertifizierten Berliner Dentallabore der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg und die Deutsche Gesellschaft für AlterszahnMedizin e.V. haben im Juni 2011 das Modell-Projekt „Saubere Dritte in der Pflege“ ins Leben gerufen, um auf die Notwendigkeit einer Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung von Pflegebedürftigen aufmerksam zu machen. Dass diese Aufgabe weit mehr als bisher ins Blickfeld von Gesundheits- und Sozialpolitik sowie der Gesellschaft gehört, zeigt die Bilanz der zurückliegenden Monate, in denen Kooperations-Teams aus Zahnärzten und Zahntechnikern – unterstützt seitens der Heimleitung – rund 300 Totalprothesen von Pflegebedürftigen ehrenamtlich auf Hygienemängel geprüft und anschließend professionell gereinigt haben. Die Bilanz des am 27. September 2011 abgeschlossenen Projektes zeigte einen Bedarf, der selbst die Erwartungen der Projekt-Verantwortlichen übertraf: Nur jede 4. Vollprothese war frei von Zahnstein.

 

 

Stellvertretend für alle engagierten Projektbeteiligten (von rechts): Dr. Kesler/ ZÄK Berlin, Prof. Dr. Nitschke/DGAZ, Dr. Dreyer / Vizepräsident ZÄK Berlin, Fr. Tilgner/ ZMF, ZTM Thomas Lüttke/Innung und Kooperationslabor, Dr. Göllnitz/ Kooperations-Zahnärztin, Fr. Berents-Neumann /Heimleiterin, Fr. Künzel-Langklotz/Pflegedienstleiterin

 

 

Diese Seite drucken