*

"Ziel erreicht!" - Gesellenfreisprechung in Berlin

„Ziel erreicht!“ - Gesellenfreisprechung in Berlin-Brandenburg

[BERLIN 10. März 2015] - Zur feierlichen Freisprechung der Jung-Gesellen im Zahntechniker-Handwerk hatte die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg am 27. Februar traditionell in die Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin eingeladen – und beinahe 400 Gäste waren gekommen, um das große Ereignis im stimmungsvollen Ambiente zu feiern.
Und Grund zur Freude gab es ausreichend. Hatten doch 77 Prüflinge der Winterprüfung 2015 sowie 14 Teilnehmer der Sommerprüfung 2014 - wie der mit großer Begeisterung aufgenommene Prüfungsfilm titelte - „ihr Ziel erreicht“: nämlich die Gesellenprüfung im Zahntechniker-Handwerk bestanden.

Festredner Ulrich Wiegand, Geschäftsführer der HWK Berlin, würdigte in seiner Ansprache die jetzt nach Abschluss ihrer Ausbildung mit einem hohen Maß an Fachwissen ausgestatteten Jung-Gesellen und appellierte, dass Zahngesundheit nur mit Qualität und Kompetenz zu bewerkstelligen sei. Er lobte die Kreativität, Innovationsbereitschaft sowie das hohe Niveau des Zahntechniker-Handwerks und seiner Betriebe, Ausbilder und Lehrlinge.

Mit einem klassischen „Freispruch“ entband Landesinnungsmeister Rainer Struck die ehemaligen Auszubildenden von ihren im Lehrverhältnis eingegangenen Verpflichtungen und entließ sie in den Gesellenstand.

Bevor die Gesellenbriefe durch Innungs-Geschäftsführerin Judith Behra feierlich übergeben wurden, nahmen Ehrenobermeister Karlfried Hesse sowie Landeslehrlingswart Erwin Behrend die Ehrungen vor.

Die besten Ergebnisse der Gesellenprüfung Winter 2015 erzielten:

Kammerbezirk und Land Berlin:
Lisa Schollbach (Annette Grafenstein Zahntechnik, Berlin)
Praxis: sehr gut, Theorie: gut

Kammerbezirk Potsdam und Land Brandenburg:
Theresa Schellhase (Ruppin Zahntechnik GmbH, Neuruppin)
Praxis: gut, Theorie: gut

Kammerbezirk Cottbus:
Anne Gerska (Mühe Dentallabor GmbH, Cottbus)
Praxis: befriedigend, Theorie: sehr gut

Kammerbezirk Frankfurt/Oder:
Janine Taube (Lorenz Dental Schwedt GmbH & Co. KG, Schwedt)
Praxis: gut, Theorie: befriedigend

Für ihren steten Einsatz und ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Prüfungsausschuss der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg wurden Olaf Berndt (Prenzlauer Berg Dental-Technik GmbH, Berlin), Sabine Urban (Potsdamer Dentallabor GmbH) sowie Petra Krause (OSZ „Johanna Just“, Potsdam) stellvertretend für alle sich engagierenden Prüfer ausgezeichnet.
Besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang auch Rainer Olejnik, der seit 20 Jahren fachmännisch und sozialkompetent die Prüfungsaufsicht führt.

Musikalisch begleitet wurde die Festveranstaltung von Angelika Weiz und Simon Anke, die mit Stimme und Klavier Jazzklassiker zum Besten gaben, bevor der Abend mit einem abschließenden Sektempfang zu Ende ging.

Allen ehemaligen Auszubildenden gratuliert der Vorstand der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg nochmals herzlich zur bestandenen Gesellenprüfung!

 

v.l.n.r.: Lisa Schollbach, Theresa Schellhase, Anne Gerska, Janine Taube, Erwin Behrend; Text: A. Zosel-Seeger; Foto: Michael Paul

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter