*

DSH – Tschüss und Willkommen

DSH – Tschüss und Willkommen

(15. März 2017) - [FALKENBERG] - Zu Beginn der 90er Jahre verschlug es den gebürtigen Rheinländer Stephan Haag in die südlichste Region von Brandenburg, wo er nicht nur Haus und Hof gründete, sondern auch augenblicklich ein zahntechnisches Labor mit 7 Mitarbeitern übernahm.

Herr Haag war von Beginn seiner Selbstständigkeit an nicht nur aktives Innungsmitglied und mehrere Jahre lang im Zwischen- und Gesellenprüfungsausschuss tätig. Sein Anspruch, einen hohen Qualitätsstandard und erstklassigen Service zu bieten, war ausschlaggebend für den Erwerb verschiedener Qualitätszertifikate. So legte er im Jahr 2007 als erster deutschlandweit die QS-DentalPrüfung erfolgreich ab.

Sein Betrieb ist nach DIN EN ISO 13485:2003 zertifiziert und mit dem Umweltsiegel ausgezeichnet.

In dem Labor wurden inzwischen 25 Lehrlinge ausgebildet sowie Bundessieger im praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend und 3 Zahntechniker-Meister hervorgebracht.

Mittlerweile zählt das Unternehmen 23 Mitarbeiter und ist damit ein nicht unerheblicher Arbeitgeber im eher strukturschwachen Elbe-Elster-Gebiet.

2016 entschied sich Herr Haag, sein Unternehmen nach 26 Jahren abzugeben; Andreas Greulich, langjähriger kaufmännischer Mitarbeiter und Jens Schiemann, Zahntechnikermeister und im Labor ausgebildet, geben seit Anfang 2017 den Takt an. Im Zuge der Betriebsnachfolge und der Übernahme aller Mitarbeiter zum Jahreswechsel 2016/2017, wird weiterhin hochwertiger Zahnersatz in Falkenberg/Elster hergestellt. Bereits im vorigen Jahr wurde in Absprache mit Herrn Haag eine weitere Ausbildungsstelle geschaffen und der Mitarbeiterstamm um einen ausgebildeten Zahntechniker im Januar erweitert. Die Ausbildung von Zahntechniker-/innen wird wie zuvor auch, im Unternehmen einen hohen Stellenwert haben. Denn nur so kann man dem Fachkräftemangel entgegenwirken und den Betrieb für die Zukunft rüsten. Oft sind auch gut ausgebildete, junge Mitarbeiter der Motor für Innovationen und die Entwicklung in einem Betrieb.

Herrn Greulich sowie Herrn Schiemann möchten wir herzlich in unseren Innungsreihen begrüßen; auf dass sich unsere Zusammenarbeit weiterhin so angenehm und erfolgreich gestaltet. Die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg wünscht dem gesamten Team das erforderliche Quäntchen Glück und auch zukünftig viel unternehmerischen Erfolg!

Wir danken unserem Mitglied Stephan Haag und wünschen ihm bei allen künftigen Projekten und Vorhaben ein ebenso glückliches Händchen wie in den vergangenen Jahren im Zahntechniker-Handwerk.

 

V.l.n.r.: Jens Schiemann, Andreas Greulich

 

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter