*

Zahntechnikermeisterin mit Kanterpreis erfolgreich

Erneut Berliner Zahntechnikermeisterin mit Kanterpreis erfolgreich

(09. November 2017) – Im Rahmen der 21. Berliner Herbstfortbildung, zu der die Fördergemeinschaft der Zahntechniker-Meisterschule Berlin-Brandenburg eingeladen hatte, wurden wiederholt Deutschlands beste Meisterarbeiten mit dem „Kanterpreis“ ausgezeichnet.

Besonders dabei hervorzuheben ist, dass eine Absolventin der Berlin-Brandenburger Zahntechniker-Meisterschule, wie bereits im vergangenen Jahr, gleich zwei Preise für sich in Anspruch nehmen und damit nach Berlin holen konnte.

Wir freuen uns darüber, dass die Berliner Zahntechnikermeisterin Kathrin Blaschke nicht nur den 2. Platz im Rahmen der Kanterpreisverleihung erreichen, sondern zusätzlich den PEERS Preis für Implantatlösungen im Rahmen der Meisterarbeit erringen konnte.

Die Preise wurden im Rahmen des Absolvententreffens der Meisterschule am 18.09.2017 in Berlin verliehen.

Die Grundlagen des sorgfältigen und präzisen Arbeitens wurde bereits während ihrer Ausbildung zur Zahntechnikerin gelegt, die Frau Blaschke Anfang der 2000er Jahre im Berliner Dentallabor Mielke absolvierte, bevor sie vor 10 Jahren zur Artident Zahntechnik GmbH wechselte. Dort ist sie seit über 7 Jahren erfolgreich als Leiterin der Abteilung Edelmetall, CAD/CAM und Keramik tätig.

Die hervorragenden Meisterprüfungsergebnisse sind das Resultat aus Können, Lernbereitschaft sowie persönlicher Motivation und gleichzeitig Ausdruck und Resultat der fruchtbaren Bildungsarbeit sowohl durch Meisterschule als auch durch das Meisterlabor Artident Zahntechnik GmbH.

Dr. Thomas Hahn, ZTM / ZA, Inhaber der Artident Zahntechnik GmbH und ehrenamtlich aktiv tätiges Mitglied der Berlin-Brandenburger Innung, überzeugt mit seinem Unternehmen nicht nur durch hervorragende Ausbildungsleistung und Unterstützung bei der Mitarbeiterqualifizierung. Gemäß seines Mottos: „Es gibt keinen Kompromiss in Sachen Qualität“ hat er bereits vor vielen Jahren ein strukturiertes Qualitätsmanagement in seinen Betrieb integriert, um Patientenarbeiten rein aus Deutschland, auf gleichbleibend hohem Niveau und unter Verarbeitung hochwertiger Materialien zu garantieren.

Die Zahntechniker-Innung gratuliert sehr herzlich zu den gewonnenen Preisen!

 

 

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter