*

Meisterausbildung

Verbesserungen beim Meister-Bafög

(01. September 2016) - Das Meister-Bafög heißt seit 01.08.2016 Aufstiegs-Bafög. Gleichzeitig steigen zum genannten Termin unter anderem die Förderbeiträge für den Lebensunterhalt und die Lehrgangskosten sowie der sogenannte Erfolgsbonus.

Mit dem Meister-Bafög - jetzt Aufstiegs-Bafög werden bekanntlich angehende Handwerks- oder Industriemeister, Techniker, Fachkaufleute, Betriebsinformatiker aber auch zukünftige Erzieher gefördert. Sie können Unterstützung für Meisterkurse sowie vergleichbare Abschlüsse erhalten. Seit der Einführung des Meister-Bafögs im Jahre 1996 wurden etwa 1,7 Millionen berufliche Einstiege gefördert.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden 2015 rund 162.000 Berufstätige unterstützt. Die Anzahl der bestandenen Meisterprüfungen ist nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks mit 22.400 im Jahre 2014 recht stabil. Dies wird auch auf die finanzielle Förderung durch das Meister-Bafög zurückgeführt.
Im Wesentlichen sind zum 01.08.2016 folgende finanzielle Verbesserungen in Kraft getreten:

 

  • ˜ Der Höchstbetrag für Alleinstehende steigt von 697 € auf 768 € im Monat, für Verheiratete mit einem Kind von 1.122 € auf 1.238 €, für Verheiratete mit zwei Kindern von 1.332 € auf 1.473 €.
  • ˜ Der einkommensunabhängige maximale Maßnahmebetrag (Förderung der Lehrgangskosten) steigt von 10.226 € auf 15.000 €. Der Zuschussanteil hierauf wird von 30,5 % auf 40 % erhöht.
  • ˜ Der einkommensunabhängige Kinderbetreuungszuschlag für Alleinerziehende wird von 113 € auf 130 € erhöht.
  • ˜ Mit einem „Attraktivitätspaket Meisterstück“ werden die Materialkosten für das Meisterprüfungsprojekt in Höhe von bis zu 2.000 € gefördert, bisher waren es 1.534 €. Der Zuschussanteil beträgt 40 %.
  • ˜ Der mögliche Erlass des restlichen Darlehens für die Lehrgangs- und Prüfungskosten bei Bestehen der Prüfung wird von 25 % auf 40 % erhöht.
  • ˜ Bislang wurde Vermögen der Teilnehmer auf den Unterhaltsbeitrag angerechnet, soweit es den Betrag von 35.000 € überstieg. Jetzt beträgt der Freibetrag 45.000 €.

 

Weitere Auskünfte zum Aufstiegs-Bafög (bisher Meister-Bafög) erteilen gerne die zuständigen Handwerkskammern.

 

Allg. Voraussetzungen für die Zulassung zur Meisterprüfung

 

Informationen zur Meisterausbildung :

 

Rechtsvorschriften: Handwerksordnung, Meisterprüfungsordnung